Heinz-Sielmann-Schule

aktuelles header

AnmeldungClose

NW klein Bond-Abend: Synchronsprecher von James Bond legt einen fernsehtauglichen Auftritt hin. Joachim Peters moderiert mit bunten Schuhen

© 2018 Neue Westfälische
05 - Bielefeld mit Oerlingh.-Leopoldsh., Montag 26. November 2018

8b zu Besuch im Druckhaus der Neuen Westfälischen

Am Montag, den 19.11.2018 besuchten wir - die Klasse 8b - von 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr das Druckhaus der Neuen Westfälischen in Bielefeld-Sennestadt.

Dabei begleiteten uns unsere Klassenlehrer Herr Straßburger und Frau Krone. Hinzu kamen noch einige Elternteile. Frau Zobel, eine Mitarbeiterin der Neuen Westfälischen, begrüßte uns freundlich und brachte uns in einen Raum, in dem wir uns einen Film über die Geschichte und die Produktion der Tageszeitung „Neue Westfälische“ anschauten. Nachdem der Film geendet hatte, machten wir eine kurze Pause im Nebenraum, wo für uns ein paar Getränke bereitgestellt worden waren.

Kurz nachdem wir uns ein bisschen erholt hatten, gingen wir zur Produktionsstraße der NW. Frau Zobel gab uns Kopfhörer, wodurch wir sie besser verstehen konnten und damit wir vor der Lautstärke der Zeitungsproduktions-Maschinen geschützt waren.


Wir schauten uns die Produktion der Zeitung und das große Papierlager an. Am Ende wurde jeder mit einer frisch gedruckten Zeitung verabschiedet.

Klasse 8b
 

Sielmänner nahmen zum zweiten Mal am MINT-Camp teil

Die Sekundarschülerinnen Nikola, Victoria, Yara, Pia und Celine (von links) sammelten während des dreitägigen MINT-Camps in Paderborn wertvolle Erfahrungen in den Fächern Informatik, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik.

Viel Bewegung, spannende Aufgaben und Spaß an der Arbeit standen im Vordergrund des 18. MINT-Camps, an dem fünf Schülerinnen der Heinz-Sielmann-Sekundarschule, gemeinsam mit Jugendlichen aus Salzkotten, Warburg, Horn Bad Meinberg und Borchen, teilgenommen haben. Victoria Schulze hat sich dabei über Berufe im Holzhandwerk informiert und an den drei Projekttagen reichlich Praxis-erfahrung sammeln können. Ziel des MINT-Camps, das in den Werkstätten der SBH-West durchgeführt und von der Bezirksregierung Detmold unterstützt wurde, ist es, die Schülerinnen und Schüler für Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern.

Journalismus hat mich schon immer interessiert, sagt Pia Östermann. Die Schülerin der 9. Jahrgangsstufe hat gelernt, wie Videos geschnitten und Radiobeiträge erstellt werden. Gemeinsam mit vier anderen Teilnehmern hat sie die anderen Jugendlichen bei der Arbeit in den Bereichen Holzverarbeitung, Catering, Elektrotechnik und Raumausstattung gefilmt, fotografiert und interviewt. Zu Beginn des Projekts kannten wir uns untereinander noch nicht so gut, erklärt Nikola Lünnemann. Durch die Interviews und Gruppenaufgaben sind wir aber schnell zu einem Team zusammengewachsen und konnten die Projektaufgabe, die Gestaltung, den Aufbau und die technische Ausrüstung eines kleinen Raumes, mit Erfolg bewältigen.

Davon konnten sich am letzten Tag auch die Eltern der Schülerinnen sowie MINT-Koordinator Peter Müller und Schulleiter Christian Landerbarthold überzeugen, die an der Präsentation der Sielmänner und ihrer Teammitglieder von den anderen Gesamtschulen, bei Kaffee und Kuchen, teilnahmen. Der Film zum MINT-Camp wird in Kürze auf der Homepage der Schule unter www.heinz-sielmann-schule.de veröffentlicht.

 

NW klein Sekundarschule:  Viele Eltern können mit dem Begriff nichts anfangen. Trotzdem ist die Heinz-Sielmann-Schule ein Erfolgsmodell. Immer wieder müssen Seiteneinsteiger aus anderen Schulformen abgelehnt werden.

© 2018 Neue Westfälische
05 - Bielefeld mit Oerlingh.-Leopoldsh., Samstag/Sonntag 10./11. November 2018

Winterliche Grüße aus Werfenweng 2018

Sekundarschüler waren wieder auf Skifreizeit

Tiefverschneite Landschaften, 27 Kilometer gut präparierte Pisten und ein einmaliges Bergpanorama. Das ist die österreichische Ortgemeinde Werfenweng mit seinen 989 Einwohnern, in der die 8. Jahrgangsstufe der Heinz-Sielmann-Sekundarschule jüngst zu Gast war. Für 85 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte standen die acht Tage ganz im Zeichen des Skifahrens und weiterer Sportangebote, bei denen auch die Förderung des Teamgedankens einen großen Stellenwert einnahm.

Ein weiterer Höhepunkt dieser Fahrt war auch ein Besuch der Mozartstadt Salzburg, die rund 40 Kilometer von Werfenweng entfernt liegt. Beeindruckt von den historischen Gebäuden und den schmalen Gassen, nahmen zahlreiche Jugendliche dann auch das umfangreiche Shoppingangebot gerne wahr, bevor es am frühen Abend wieder nach Werfenweng zurückging.

Die Heinz-Sielmann-Schule hat neben der Skifreizeit noch weitere Fahrten in ihrem Reiseprogramm. So  geht es für die sechste Jahrgangsstufe nach den Osterferien nach Norderney und für die 10. Jahrgangsstufe nach Berlin. Eine Wiederholung erfährt die im letzten Jahr erstmals durchgeführte Sprachreise nach London. Anfang September besuchen die Sielmänner der 10. Jahrgangsstufe die britische Hauptstadt.